Da war es wieder, das semi-en famille essen mit meinem Lover und seinem Kind. Ich koche ja ganz gern, auch in fremden Küchen…
Ich bin friedlich da und fange an Vorbereitungen zu treffen.
Kind:“DU kochst?!? Verdammt, dann gibt es wieder nur Gras!“
Das Leiden unter der Herrschaft einer Vegetarierin.
Zwischendurch wurde ich dann durch die Absenz der Muskatreibe aufgehalten. Die hatte anscheinend der GröFaZ beim letzten Mal mitgenommen und in seiner Küche gelagert. Langsam sollte er sich meiner Meinung nach daran gewöhnen, dass in der Küche wieder gekocht wird, so dass er nicht einfach die Utensilien verschleppen kann! Aber egal, irgendwie ging es dann auch ohne.
Wobei das Kind dann im Endeffekt, nachdem es den Proteingehalt durch zufügen von Schinken erhöht hatte, doch begeistert war.
hmpf.

geht doch.

Was es gab:

Überbackene Zucchini

3 größere Zucchini
1 Bund Schluppen
Sahne
Muskat
Salz, Pfeffer
6 EL frisch geriebener Parmesan

Die Zucchini im Ganzen so 4-6 Min in Salzwasser blanchieren. In der Zwischenzeit die Schluppen in feine Ringe schneiden und den Ofen auf 170C vorheizen.
Dann die Zucchini der Länge nach halbieren und das Innere rauslöffeln. Die ausgehöhlten Zucchini in eine Auflaufform setzen. Das Innere fein hacken und zusammen mit den Schluppen anbraten. Mit der Sahne ablöschen und etwas einkochen. Abschmecken und in die Bootchen füllen. Mit dem Parmesan bestreuen und für 10-12 Min im Ofe

Advertisements