Nachdem es hier ja so einen pampigen Kommentar gab:

Kochen für Schlampen beinhaltet u.a.

– einfache Rezepte
– möglichst geringe Anzahl an Zutaten

Das ist hier für Blender! Man schlampt ein wenig in der Küche rum, damit es ein beeindruckendes Ergebnis hat.Und natürlich für die, die es richtig machen wollen… weil wir das selber gern machen.

😉

Und hier ein klassisches Beispiel, für eine Suppe, mit Schlampenqualitäten:

Kartoffelcremesuppe mit Steinpilzen

ein knappes Kilo Kartoffeln, vorwiegend festkochende
1 gehackte Zwiebel
Brühe
30g getrocknete Steinpilze
Sahne
eine handvoll wahlweise fein gehackter Rosmarin oder Majoran

Die getrockneten Pilze mit kochendem Wasser bedecken, mindestens 10 Minuten aufquellen lassen.
Kartoffeln schälen und in grobe Stücken schneiden. Die gehackte Zwiebel in Butter anbraten, Kartoffeln dazu und mit der Gemüsebrühe knapp bedeckt aufkochen.
Die Pilze durch einen Kaffeefilter abgießen, um Sand auszuschließen und das Pilzwasser zu den Kartoffeln geben.
Pilze in mundgerechte Stücke schneiden.
Wenn die Kartoffeln gar sind pürieren. Besser ohne Zauberstab. Pilze rein, Kräuter und einen guten Schuß Sahne. Evtl. nachwürzen.

Legga!

PS: nachdem es die Frage gab: man kann das natürlich auch sehr gut mit frischen Steinpilzen machen. Dann nimmt man etwa 250g Pilzchen und brät sie zusammen mit den Kräutern in Butter an, bevor man sie in die Suppe tun tut.

Advertisements