Beim Gänserollbratentrainingscamp war ich ja noch schwanger. Das hat sich inzwischen geändert, weswegen bei uns auch gerade nicht soviel gekocht wird. Mit einer Ausnahme: Hühnersuppe. Die gilt nämlich als milchbildend. Außerdem hilft sie bei Erkältung und macht im Winter generell froh.

Zutaten:
2 Hühnerschenkel (oder auch Flügel dazu, jedenfalls was mit Knochen – gerne auch ein ganzes Suppenhühnchen)
1 Bund Suppengrün
Joghurt
1-2 Eigelb
Reis
Zeug zum Abschmecken

Das Suppengrün kleinschnipseln. Mit Hühnerschenkeln, 1,5 l Wasser, Salz/Gemüsebrühe, evtl. Lorbeer in einen großen Topf werfen. Entweder eine Stunde auf herkömmliche Weise kochen oder im Dampftopf 20 min. Falls man das Fett nicht mag: Abkühlen lassen und Fett abschöpfen. Die Hühnerkeulen herausfischen, das Fleisch abpuhlen. Den Reis (1 Tasse) dazugeben und 15 Minuten mitkochen. Fleisch wieder dazu. 150 – 200 g Joghurt mit 1 – 2 Eigelb verrühren, in die Suppe gießen und nochmal schön aufkochen. Abschmecken mit Chili, Zitrone, frischer Petersilie…
Den Reis kann man auch getrennt aufkochen, denn beim Wiederaufwärmen wird er matschig.

Advertisements