Ich liebe Rituale. Und eines dieser Rituale ist der bereits viel beschworene Sonntagskuchen. Gedeckter Apfelkuchen ist was besonders feines, ich habe das Rezept ziemlich ähnlich wieder gemacht. Der Teig bleibt der gleiche, aber ich benutze nur eine 20er Springform, dadurch wird der Kuchen schön hoch. Und die Füllung habe ich auch ein wenig abgewandelt – etwa eine handvoll Rosinen in Cider eingeweicht und reingemischt … 2 handvoll Cashews (ich mag Cashews) gehackt und dazu … und statt mit einer Zimtstange zu hantieren, das inzwischen vielzitierte Mixed Spice, einen Esslöffel voll davon hinein.

Und wenn man dann noch ein wenig Puderzucker auf dem Kuchen verteilt, dann sieht das so aus:

Ganz besonders lecker ist es, wenn der Kuchen noch warm gegessen wird. Mit viel Schlagsahne – nicht mit Zucker, sondern mit Honig gesüßt.

Großartig.

Advertisements