Ich fürchte, dass ich das hier nicht als Valentine Special bloggen kann. Sowohl der junge, als auch der alte Herr E fanden es zwar lecker, aber deutlich zu scharf. Sissys, kann ich da nur sagen.
Da sind doch nur 2 Chilis bei. Aber was soll… es ist nicht scharf, nicht mal wirklich pikant. Ein simples Gericht, das die Sonne in den Winter holt. Und für all diejenigen, die schon dabei sind, den Weihnachtsspeck abzubauen: durch Knoblauch und Chili braucht man eigentlich keinen Parmesan und es sind nur gesunde Kalorien dabei!

Penne in Paprikasugo

für etwa 4 Leute

500g rote und gelbe Paprika
1 TL Kreuzkümmel, gehäuft und leicht zerdrückt
Olivenöl
5 Knoblauchzehen, gehackt
2 rote Chilis in Ringen
4 Tomaten
2 TL Tomatenmark
Salz, Pfeffer

Basilikum als Deko

Den Kreuzkümmel in einer großen Pfanne mit Deckel trocken rösten. Wenn er zu duften anfängt: Öl rein und heiß werden lassen. Paprika, Chili und Knoblauch dazu, auf die niedrigste Stufe runterschalten und Deckel rauf. Etwa 40 Minuten leise schmurgeln lassen und ab und an umrühren.
Die Tomaten häuten, grob hacken.
Tomaten und Tomatenmark zu dem Parikagemüse dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Blubbern bringen und ca 5 Minuten fröhlich ein wenig einkochen.
In der Zwischenzeit die Nudeln bis kurz vor al dente kochen, also ungefähr eine Minute weniger, als auf der Packung steht. Abgießen, abschrecken und unter den Sugo mischen, ca. 1 Minute die Sauce in die Nudeln einsickern lassen.
Auf Tellerchen füllen, dekorieren und die Sonne genießen.

<!– –>

Advertisements