Ich mag Schneckchen, Rosinenschneckchen. Ich bin mir ganz schlimm häuslich vorgekommen … aber was soll. Manchmal sollte man dem einfach nachgeben. Nachgeben. ICh bin stolz auf mich, dass ich es geschafft habe, auf der Bautec (ich war mehr oder weniger freiwillig da), nicht dem Drang nachzugeben, laut aufzuschreien. Normalerweise bin ich, was Messen angeht, maximal auf der ITB. Von da kenne ich es eher, dass man sich nett anzieht… Messebabes rumrennen uswusf. Und dann Bautec. Häuslebauer. Handwerker. Keine Messebabes. ich fand das messetechnisch ziemlich enttäuschend. Mir wurde dann später erklärt, dass der Messebabe-Mangel daher rührt, dass der weibliche Häuslebauer zu eifersüchtig reagiert, wenn der männliche Häuslebauer die Messebabes zu begehrlich anschaut und da alle glücklich sich beraten lassen und einkaufen sollen… verzichtet man auf die Mädels. Schade, eigentlich.

Muss ich mir halt meine eigenen Schnecken bauen…

Rosinenschnecke

50g Sultaninen
50g Korinthen
Portwein
250g Mehl
1 Tütchen Hefe
60g Rosenzucker
125ml lauwarme Milch
1 Eigelb
1 Prise Salz

200g Marzipanrohmasse
1 Eiweiß

120g Puderzucker
1-2 El Limettensaft

Die Rosinen und Korinthen am besten über Nacht im Portwein mit 1 TL Mixed Spice einlegen. Zur Not reicht es auch aus, wenn das getan wird, bevor was anderes angefangen wird.
Im Mehl eine Mulde, da hinein die Hefe und ein wenig Zucker. Mit der Milch auflösen. Restlichen Zucker, Salz, Eigelb auf dem Rand verteilen und mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Mindetens 30, besser 60 Minuten an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen.
Die Füllng vorbereiten, indem die abgetropften Rosinen mit der Marzipanrohmassen und dem Eiweiß vermischt werden.
Ofen auf 200° vorheizen.
Teig zu einem Rechteck ausrollen, mit der Füllung bestreichen. von der Langseite her aufrollen, auf die Naht legen und in ca 1cm dicke Scheiben schneiden. Das sollten 10-15 werden.
Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und knapp 20 Minuten backen.
Ein wenig abkühlen lassen und noch warm mit dem Puderzuckerguß bestreichen.

Essen.

Advertisements