Spargel. Ich liebe Spargel, besonders mit Sauce Hollandaise.
Aber irgendwie ist hollandaise manchmal vielleicht nicht 100% als eine leichte Sauce zu verstehen. Deswegen hat Delia an alle gedacht und eine leichtere Sauce erfunden. Sie ist nicht diättauglich. Und schmeckt auch ein wenig anders. Aber sie hat auch den Vorteil, dass sie sich nicht sofort wieder auftrennt oder sonst irgendeinen Ärger bereitet. Man kann sie sogar in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag kalt benutzen. Das nenne ich user friendly.

Schaumige Hollandaise

Pro Nase braucht man ein 1 Ei, 1 guten TL Zitronensaft, 55g Butter. Salz und Pfeffer nach Geschmack.

Als erstes die Eier trennen. Das Eigelb mit ein wenig Salz im Blender verrühren. Zitronensaft heiß machen, bis blubbern, und in dünnem Strahl dazugeben. Die Butter zerlassen, sie soll heiß und schaumig, aber nicht braun werden. Bei laufendem Blender zu dem Eigelb geben – Achtung, wenn man den groß offen läßt, hat man hinterher viele Fettspritzer überall.
Jetzt das Eiweiß steif schlagen, aber nicht so sehr, dass es trocken würde.
Die Eigelb-Butter-Mischung esslöffelweise unter den Eischnee heben. Abschmecken. Fertig.

Hier in Kombination mit Spargel und Petersilienkartoffeln:

Advertisements