Auch wenn Muttertag inzwischen schon wieder 3 Tage her ist, bin ich doch bisher nicht dazu gekommen, den Kuchen zu verbloggen, den ich meiner Mutter gemacht habe. Rhabarberkuchen aus einem Briocheteig mit Amarettistreuseln. Leider bin ich nicht dazu gekommen, den Kuchen zu fotografieren…. aber ich kann eines versichern: er ist einfach wunderbar. Buttrig, mandelig, rhabarberig….

Rhabarberkuchen mit Amaretti-Streuseln

Teig:

350g Mehl (Type 550, oder italienische 00)
1/2 TL Salz
50g Zucker
1 Tüte Trockenhefe
2 Eier, L
1/2 TL Vanilleextrakt
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
ein wenig frisch geriebene Muskatnuss
125ml lauwarme Milch
50g weiche Butter

Füllung:

1 Ei, L
1 EL Sahne
frische geriebene Muskatnuss
500g Rhabarber
75g Zucker
1/4 TL gemahlnes oder zermörsertes Piment

Streusel:

100g weiche Butter
90g Mehl
80g Demerara Zucker
10 Amaretti, zerdrückt

Mehl, Salz, Zucker und Hefe in eine Schüssel geben. Eier, Vanille, Zitronenschale und Muskatnuss mit der lauwarmen Milch verrühren. Flüssige mit den trockenen Zutaten mischen. Einen Hefeteig von mittlerer Feuchte herstellen, evtl. noch mehr Mehl dazugeben. Butter dazu und ca. 10 Minuten den Teig kneten. Er sollte weich, elastisch und glänzend sein. In einer abgedeckten Schüssel den Teig gehen lassen, bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat. Das dauert etwa eine Stunde. Alternativ kann man den Teig auch im Kühlschrank über Nacht gehen lassen, er läßt sich dann ein wenig schwieriger verarbeiten, aber es funktioniert.
Teig in eine gefette und gemehlte rechteckige 20x30cm Form geben, alternativ eine 28er runde Springform. Dort noch einmal ca. 20 Minuten zugedeckt gehen lassen. Ofen auf 200° vorheizen.
Rharbaber schälen und in etwa daumendicke Stücke schneiden. Mit dem Zucker und dem Piment mischen. Nicht zu lange stehen lassen, der Rhabarber zieht sonst Flüssigkeit und der Kuchen wird zu nass.
Ei mit Sahne und Muskat mischen, auf den vorbereiteten Teig geben, Rhabarber darauf.
Die Streusel herstellen, indem man Butter und Mehl zu einer brotkrümelartigen Masse verarbeitet. Zucker und Amaretti untermischen, auf dem Kuchen verteilen.
Für 15 Minuten in den Ofen geben, dann auf 180° runterschalten und weitere 15 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, noch warm essen.

Dazu passt am besten eine Ahorncreme:

200ml Creme Double
2 EL Rohrzuckersirup oder Ahornsirup
3 zerdrückte Amaretti

Creme Double mehr oder weniger steif schlagen, Sirup unterziehen (das sollte marmoriert bleiben) und die Amaretti reinmischen.

Wenn das zu lange stehen bleibt, werden die Kekse matschig, statt angenehm knusprig zu sein.

Advertisements