Wenn der Sommer doch ein wenig in RIchtung warm tendiert, wie der aktuelle, habe ich immer sehr wenig Lust, richtig warm zu essen. Entsprechend nehme ich ab und freue mich, wenn ich neue Rezepte entdecke, was sich denn alles gut kalt essen läßt. Und ich liebe im Sommer kalte Suppen.

Avocado Suppe

für 2-3 Menschen

Olivenöl
1 gehackte Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen in feinen Scheibchen
1 1/2 TL gemahlenen Kreuzkümmel
0,6l Gemüsebrühe
2 Prisen Chili (oder eine frische gehackte Schote)
2 REIFE Avocados
Saft einer Limette
1 große handvoll frische Minzblätter, gehackt
1/2 Bund frischer Koriander, Blätter und Stiele getrennt und beides gehackt
150g griechischer Joghurt
Salz, Pfeffer

Die Zwiebeln im Olivenöl sanft anbraten, bis sie golden und weich sind. Knoblauch und Kreuzkümmel dazugeben und etwa 1 Minute unter rühren mitbraten. Brühe, Korianderstiele, Minze und Chili dazugeben. etwa 15 Minuten köcheln lassen.
Auf Handwärme abkühlen lassen.
Avocados entkernen, Haut abziehen und gemeinsam mit den Korianderblättern und dem Limettensaft in die Brühe geben. Pürieren. Joghurt dazum salzen, pfeffern und über Nacht, mindestens aber für 2 Stunden, im Kühlschrank kalt werden lassen.

Mit ein wenig Baguette oder Pide ein vollständiges Abendessen.

Advertisements