Mal vorweg: wir haben in Vancouver nicht aufsehenerregend gegessen. Was man wohl kann, allein die Budgetrestriktion und unser Kleinkind waren nicht kompatibel mit einem höherwertigen Restaurantbesuch. Nächstes Mal. Man kann aber Vietnamesich, Chinesisch Sezchuan, Chinesisch Kanton, Malaysisch, Japanisch, Thai, Mongolisch, Koreanisch… Sushi fungiert mehr oder weniger als Currywurst. Zum Beweis dies Bild, aufgenommen auf der Fähre nach Vancouver Island:

Dies hier hingegen fand ich allerdings bemerkenswert:


Wer hätte das gedacht? „No Name“ ist ein Markenname! Und noch gleich in zwei Sprachen! Schmeckte übrigens genauso wie er hieß, der Senf…

Advertisements