… mit dem Cranberry Curd kann man auch ganz wunderbar mürbe Kekse machen. Einfach und gut.

125g Butterschmalz
125g Butter
75g Zucker
1 großes Eigelb
1 EL Zitronensaft
Zesten einer Zitrone
eine gute Prise Salz
275g Mehl
50g gemahlene Mandeln
25g Maismehl oder Polenta
6-7 EL Cranberry Curd

Schmalz, Butter und Zucker schaumig rühren. Dann das Eigelb, die Zitrone, Salz und die Zeste dazugeben. Das Mehl in zwei Runden vorsichtig untermischen, dann kommen die Mandel und das MAismehl dazu. Es sollte ein recht klebriger Teig werden. In Folie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Ofen auf 180° vorheizen.
Den Teig zu kirschtomatengroßen Bällchen formen, auf ein Backblech mit Backpapier setzen und mit dem Daumen eine Vertiefung reindrücken.
20 – 25 Minuten backen. Die Kekse sollten golden und fest sein.
Noch heiß, also sofort, mit Cranberry Curd füllen. Abkühlen lassen – nun lassen sie sich recht lange in einer Blechdose aufbewahren. Wenn man niemandem verrät, dass es welche gibt. Sonst sind sie schnell alle.

Advertisements