Als ich die tage mal, wie so oft, in fremden betten gegen geld übernachtete – diesmal im brüsseler Sheraton Tower Hotel – wollte der frühstückskellner besonders zuvorkommend sein. Als ich meinen üblchen „Latte Macchiato mit einer doppelt so grossen portion espresso als bei ihnen üblich“ bestellte brachte er ihn, zunächst sauber gezapft, in einer plastik-thermoskanne. „Damit er länger heiss bleibt“. Ah-ha! Belgier sollten besser weiter fritten backen und pralinen schnitzen. Das können sie wenigstens.

Advertisements