Ich blogge derzeit so unregelmäßig, dass ich ein wenig ein schlechtes Gewissen habe. Und dann habe ich ein wundervolles kleines Rezept entdeckt & natürlich sofort mit Erfolg nachgekocht und dann vergesse ich, es zu fotografieren. Also bitte ein wenig die Phantasie anstrengen und sich vorgestellt, wie das aussieht, bzw. aussehen könnte.

Und zwar war neulich abends ein kleines Essen mit Onkel Mattel, ATB, Little Sister, Tante U, Herrn E und Mitbewohnerette #4. Und ATB hatte mich gebeten, doch keinen Aufwand zu treiben. Und weniger Aufwand geht kaum:

750-1000g Nudeln. Es ist fast egal, welche man nimmt. Einfach in den Schrank schauen und nehmen, was da ist.
2 große Handvoll Basilikum
j 1 große Handvoll Petersilie, Rucola, Minze
Saft und Zesten einer großen Biozitrone
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
3 TL grobes Meersalz
1 TL schwarzer Pfeffer, leicht zerstoßen im Mörser

Nudelwasser aufsetzen und Nudeln al dente kochen. Währenddessen die übrigen Zutaten in eine Küchenmaschine werfen und auf den Momentschalter drücken. Kräuter-Zitronenmischung auf die abgetropften Nudeln geben und gut unterrühren.

Fertig.

Advertisements