Seit Weihnachten gibt es in meiner Küche einen Flammenwerfer:

flammenwerfer

den hat Herr E mir geschenkt und es ist das erste Gerät in meiner Küche, auf das der GröFaZ de la cuisine aktiv neidisch ist. Und neulich habe ich ihn dann das erste Mal auch wirklich eingesetzt, wie es sich gehört um Zucker in eine dünne Karamellschicht zu verwandeln.
Der ganze Nachtisch ist supereinfach, aber (vielleicht gerade deswegen?) unglaublich gut.

Erstmal muss man Milchreis bauen:

125g Milchreis
1/2l Milch
3 EL Mandelsirup

Milch aufkochen – nicht überkochen und den Reis und den Sirup reinrühren. Wer auf einem E-Herd kocht: nun einfach die Platte abschalten und den Reis die nächsten 20 Minuten quellen lassen und dabei ab und an umrühren.

4-5 Ramequinförmchen nehmen und den Boden mit etwa 2 Löffeln Pfirsich-Zimt Marmelade bedecken – ich habe im Sommer fleissig eingekocht und davon noch genug über. Milchreis einfüllen und glatt streichen. Das ist wichtig, da bei einer unebenen Oberfläche der Zucker den Reis nicht ganz bedeckt und so verbrannte Stellen entstehen.
Ca. 2 EL Zucker je Förmchen und mit dem Flammwerfer so lange raufhalten, bis der Zucker blasen wirft und einen schönen, hellen Karamellton annimmt.

Fertig.

Leider sind die Bilder derartig giftig-chemisch in ihrer Farbgestaltung geworden, dass sich bitte einfach alle mal vorstellen, wie das wirklich ausgesehen hat.

😉

Advertisements