Dieses Rezept verdanke ich mal wieder der bereits mehrfach gepriesenen Nigella, die auch der Liebste sehr schätzt („Die ist ja wirklich hübsch!“). Es ist in der Tat eher eine Sommerpasta, aber sie hat auch den unschätzbaren Vorteil, dass man die Zutaten eigentlich immer im Haus hat. Ich habe heute frische Pasta verwendet, weil das Kind so früh wach war, dass ich vor der Arbeit noch Zeit hatte, auf den Markt zu gehen. Beinahe wäre ich zu früh dort gewesen, fingen Märkte früher nicht immer um 7h an?? Dieses Rezept ist aber, auch vom Timing her, für trockene Pasta gedacht:

250 g Linguine
5 EL Creme Double
1 Eigelb
ca. 30g Parmesan
2 EL Zitronensaft und etwas abgeriebene Schale
2-3 EL gehackte glatte Petersilie
Butter

Die Pasta aufsetzen. Die Sahne, das Eigelb, den Parmesan und den Zitronensaft mit etwas Salz und Pfeffer verrühren.
Wenn die Pasta al dente ist abgießen und mit einem Klecks Butter verrühren. Kurz abkühlen lassen. Mit der Sauce vermischen, eventuell mit einem EL Nudelkochwasser flüssiger machen. Petersilie drauf und sofort auf den Tisch. Sehr frisch und schnörkellos.

zitronenpasta - Kochen für Schlampen

Seit ich mich entschlossen habe, dieses Rezept zu probieren, schwirrt mir noch eine Ergänzung im Kopf herum: Scheiben gebratener Entenbrust müssten extrem gut dazu passen! Ich werde das demnächst mal testen.

Advertisements