Der Herr E wollte bescheid geben, ob er denn zum Mittagessen käme. Der Kommentar kam dann recht kurzfristig und ich war ein wenig: Hmm, was schaff ich denn aus den vorhandenen Zutaten in 20 Minuten in ein richtiges Essen zu verwandeln? Zum Glück habe ich mich dann dumpf an Pestovariationen erinnert und entsprechend gab es dann Nudeln mit Pesto.

Paprika-Petersilien-Ingwer-Pesto

Für 2

250g Spaghetten

1/2 gelbe oder orangene Paprika in sehr feinen Würfeln
3-4 EL feingehackte Petersilie
1 Knoblauchzehe, zerquetscht
1 EL frisch geriebener Ingwer
4-6 EL gem. Haselnüsse
3-4 EL frisch geriebenen Parmesan
1 TL grobes Meersalz
50ml Olivenöl
Pfeffer

Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen. Von dem Nudelwasser etwa 1 Tasse vor dem Abgießen der Nudeln abnehmen und bei Seite stellen.
Alle Zutaten für das Pesto in einem Mörser oder mit dem Zauberstab zu Mus verarbeiten und mit 2-3 EL des heißen Nudelwassers verrühren.
Über die Nudeln geben, evtl weiteren Parmesan darauf reiben.

Leicht, schnell und lecker. Vertraut und doch neu.

Aber kein Büroquickie, da es dann doch ein paar Zutaten zu viel sind, die man dafür dabeihaben müsste.

Advertisements