Ich lese manchmal in Blogs, die sich im weiteren Sinne mit Essen beschäftigen. (Mein Lieblingsblog darunter ist leider vor einem Monat ersatzlos eingestellt worden)

Und dabei wurde ich auf ein Ana Kochbuch aufmerksam. Erstaunlich. Ich weiß ja, dass auch die Mädels (und statistisch sind es nunmal zu über 90% Mädels) trotzdem hin & wieder Nahrung zu sich nehmen. Aber dass es da ein extra Kochbuch gibt, hat mich erstaunt.
Hätte es aber eigentlich nicht sollen – wo sonst werden kalorienarme, mit mathematischer Genauigkeit abgezirkelte Gerichte angegeben?

Nun denn… den Gurkensalat würde ich gern mal ausprobieren. Der klingt lecker.

Advertisements