Immer mal wieder esse ich gerne Möhrensuppe. Und wenn ich dann über nette Ideen stolpere, wie getrocknete Tomaten da mit reinzuwerfen, dann probiere ich das gleich aus- Die Idee ist aus einem Wellfood-Kochbuch. Allerdings habe ich das restliche Rezept dann doch ein wenig abgewandelt, um da ein paar mehr Kalorien reinzubekommen, bzw. weil ich einfach andere Gewürze bevorzuge. Aber prinzipiell finde ich die Rezepte sehr ansprechend darin.

Möhren-Ingwer Suppe - Kochen für Schlampen

Möhren-Ingwer-Suppe

Für 1 Person als komplette Mahlzeit oder für 2-3 als Vorspeise

300g Möhre –> 3 mittlere Möhren
2-3 (große) Frühlingszwiebeln
2-3 Lorbeerblätter
2-3 EL frischer/1 TL getrockneter Thymian
1 EL, gehäuft, mit feingehacktem Ingwer
400ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
100g Schmand
4 getrocknete Tomaten

1/2 Möhre in ganz feine Würfel hacken und als Deko zur Seite legen. Restliche Möhren in ungefähre Halbmonde schneiden (wird eh püriert). Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Beides zusammen ca. 3 Minuten in Olivenöl andünsten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. Ingwer, Thymian dazu und in ca. 10 Minuten weich köcheln. Währenddessen die getrocknete Tomate in Streifchen schneiden. Deko.

Lorbeerblätter rausfischen. Suppe pürieren, abschmecken und den Schmand unterrühren.
Auf Tellerchen füllen und mit Möhrenwürfel und Tomatenstreifen dekorieren.

Fertig.

Advertisements