ist der Titel eines Kochbuches, das jedes Jahr aufs Neue unter die Meute geworfen wird. Ich habe es trotz alledem bishr nicht erworben, aber ein wunderbares Rezept in dem Wellfood-Ding gefunden, das Spargel und Erdbeeren zu einem Salat kombiniert. Allerdings plädiere ich nach dem Austesten dafür, die Minze durch Thai-Basilikum zu ersetzen. Minze schein ein wenig zu scharf dür die ansonsten eher milden Zutaten. Zum Glück ist noch fast ganz der Anfang der Spargel und Erdbeersaison, so dass ich das noch ein paar Mal variieren kann.

Dead simple.

Spargel-Erdbeer Salat - Kochen für Schlampen

Spargel-Erdbeer-Salat

Für 2

500g weißen Spargel
300g Erdbeeren
1 Orange
1/2 Bund Minze, bzw. eher Thai-Basilikum
2 EL Goldener Sirup
Schwazer Pfeffer
1 haselnussgroßes Stück Ingwer

Den Spargel schälen und in leicht gezuckertes kochendes Salzwasser geben, bis er bissfest ist. Sollte je nach Dicke etwa 10 Minuten dauern.
Erdbeeren putzen und würfeln. Orange filetieren und den Saft dabei auffangen. Saft mit Sirup, schwarzem Pfeffer und Ingwer mischen. Den Ingwer dafür schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.
Spargel gut abtropfen lassen und in schräge Stücken schneiden. Alles, bis auf die Kräuter gut mischen und ca. 1 Stunde marinieren lassen. Mit Kräutern mischen und fertig.

Die Orange ist das glücklich verbindende Element zwischen Spargel und Erdbeer. Ohne wäre es langweilig, aber mit…. wunderbar.

Advertisements