Ich mag die Gille Haferkekse beim Ikea-Mann. Aber so oder so ähnlich muss man die ja auch selber herstellen können. Dacht ich mir und habe mir ein schwedisches Kochblog gesucht – Anne’s Food, wo ich dann ein Rezept gefunden habe für diese Kekse. Oder zumindest schwediche Haferkekse…

Ich habe mich dabei allerdings ein wenig verschätzt – es steht zwar da, dass man wirkich Platz zwischen den einzelnen Keksen lassen soll, aber irgendwie hingen dann doch fast alle bei mir zusammen. Das nächste Mal werd ich die wohl eher auf 2 Bleche verteilen und einen noch kleineren Löffel für die Teigportionen nehmen, sonst werden die Dinger zu groß.

havreflarn - Kochen für Schlampen

Schwedischer Haferkeks

je 100ml Mehl, Zucker, Haferflocken (ich würde zu zarten Haferflocken raten – mit den kernigen wurde die Kekse ein wenig grob)
2 EL Goldenen Sirup – ich habe welchen mit Karamellgeschmack genommen
2 EL Sahne
75g Butter
1/2 TL Backpulver

Den Ofen auf 200° vorheizen und mindestens 1 Blech mit Backpapier auslegen.
Butter schmelzen, übrige Zutaten unterrühren. Mit einem Teelöffel KLEINE Portioen mit GROßEM Abstand auf das Blech geben – es sollten so 30 Kekse werden – und 5 Minuten backen. 1 Min abkühlen lassen und dann in Form bringen, wenn man mag. Oder einfach auf einem Gitter auskühlen lassen.

Einfach, schnell und lecker.

Advertisements