Lemoncurry hat ja bereits ein Scones Rezept verbloggt. Am Samstag früh wollte ich auch mal wieder welche machen – allerdings diesmal Buttermilch. Herrn E antelefoniert – vor der vereinbarten Zeit, er möge sich doch ein wenig bewegen, ich finge gerade an mit dem Frühstücksbacken. Leichtes Genöle ob der frühen Morgenstunde, das sich aber legte, als es hieß, die Scones wären in einer halben Stunde fertig.
Waren sie nicht. Ich habe von Anfang bis Ende ca. 20 Minuten gebraucht. Sie sind also wunderbar als Frühstücksbrötchenersatz zu gebrauchen, wenn man wie ich eigentlich immer hungrig aufwacht und Hefeteig einfach wirklich viel zu lange dauert, man aber natürlich nicht vorgeplant hat und den über Nacht gegangenen Teig nicht aus dem Kühlschrank zaubern kann.

Nun denn:

Buttermilch Scones

Scones - Kochen für Schlampen

so 8 Scones

250g Mehl – idealerweise 550er, Auszugsmehl geht aber auch
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
4 EL Butter, und welche für das Blech
175ml Buttermilch

Den Backofen auf 220° vorheizen. Das Blech fetten.
Mehl, Backpulver, Salz und Butter rasch zu inem krümeligen Teig verarbeiten (Messer sind hier gut). Buttermilch dazu und nur so gerae eben vermischen, wie bei Muffins.
Ca. 1cm dick als Platte auf die Arbeitsfläche geben und Kreise von ca. 7cm ausstechen. Ich tendiere hier zu den mittleren Sisu-Gläsern von Ikea. Ausgestochene Scones auf das Blech legen und ca. 10 Minuten backen, bis sie golden sind.

Noch warm essen.

Mit Butter/Clotted Cream und selbstgebauter Marmelade. Oder mit Lemon Curd.

So fängt der Tag schön an.

Advertisements