Neulich erwarb ich auf den Rat des GroeFaZ hin „Die klassische italienische Küche“ von Marcella Hazan, aus dem unter anderem die GroeFaz-Klassiker Zitronenhuhn und in Milch geschmorter Schweinebraten stammen. Ein großartiges Buch! Das Umwerfende daran ist, aus wie wenigen Zutaten die meisten Rezepte bestehen. Hier ein Beispiel.

Zutaten für 4:

1 kg Tomaten, die besten, reifsten, die man kriegen kann

75 g Butter

1 Zwiebel, halbiert

Salz

sugo21.jpgDie Tomaten überbrühen, häuten und in kleine Stücke schneiden. Tomatenstückchen mit der Butter und den Zwiebelhälften in eine Pfanne oder Ähnliches geben und aufkochen. Ungefähr eine Dreiviertel Stunde einkochen lassen, dann die Zwiebelhälfen entfernen und salzen. Falls der Sugo zu säuerlich ist, eine Prise Zucker unterrühren Schmeckt gut mit frischen Nudeln oder Gnocchi. Basilikum passt gut dazu.
Nicht ganz überraschend: Die Qualität dieser Sauce steht und fällt mit der Qualität der Tomaten…

Advertisements