Morgen fahr ich für eine woche mit dem auto durch südfrankreich mit meinem zwerg. Das war sein wunschurlaubsziel nach dem gescheiterten „segeln gehen“ projekt.

Auf die frage „Und? Müssen wir gut essen gehen?“ kriegt ich die antwort „Ach, einmal müsste eigentlich reichen.“. Zehnjährige von heute, wunderbar!

Und weil kein ningelndes subjektiv unterbeachtetes weibchen mitfährt (auf wunsch einer besonderen dame weise ich darauf hin, dass dies eine verallgemeinerte kategorie reisebegleiterinnen bezeichnet und nicht speziell frau K. selbst), darf ich mein powerbook mitnehmen und kann mit ein wenig disziplin von unterwegs hier weiter beitragen. Die leserin und der leser dürfen also gespannt sein.

À bientôt.

Advertisements