Hin und wieder komme ich heim und will schnell etwas essen. Genau dann ist im Normalfall das Brot alle oder es gibt keinen Käse mehr, um Schweinetoast zu machen. Andererseits gibt es meistens noch ein paar traurige Gemüsereste im Gemüsefach oder im Tiefkühler oder auch einfach nur ein paar getrocknete Shiitake-Pilze. Für diese Suppe gibt es in dem Sinne kein Rezept, da sich die Suppe mit dem Inhalt meines Kühlschrankes ändert. Hier sind ungefähre Richtungsangaben, wie ich die Nudelsuppe gemacht habe.

Klare Nudelsuppe

  • 3/4 l Shiitake-Brühe
  • 1-2 EL getrocknete Shiitake-Pilze
  • 1 Möhre in Scheiben
  • 1/2 Tasse TK Gemüsemais
  • 1 Chili in Ringen
  • 1 handvoll gewürfelter Tofu
  • 75g Mie-Nudeln
  • 1-2 handvoll Zuckerschoten
  • 2 EL Koriander
  • Sojasauce

Diese Mengenangaben reichen für ca. 2 Personen.

Die Brühe gemeinsam mit den getrockneten Pilzen zum Kochen bringen, die Möhrenscheiben und die Chiliringe dazugeben. Nach 2-3 Minuten kommt der Mais und der Tofu dazu. Weitere 2-3 Minuten köcheln. Die Nudeln dazu, weitere ca. 2 Minuten bevor die Zuckerschoten dazu kommen, noch 2-3 Minuten. Mit Koriander und Sojasauce abschmecken. In Schüsselchen füllen.

Glücklich sein.

Advertisements