Eigentlich ist ein Zucchini-Tomatengratin ein richtiges Sommeressen. Aber. Alle Zutaten waren gerade da und ich wollte dann gern das Gratin herstellen. Ein wenig Sommer in den grauen Herbst bringen. Und wie soll ich sagen? Es ist ein sehr leckeres Gratin, tüteneinfach. So wirklich als Kochen würde ich das nicht bezeichnen, aber um so besser ist es geeignet, wenn man schnell abends nach der Arbeit noch ein warmes Essen herstellen will. Ein wenig schnibbeln, ab in den Ofen und schon fast fertig.

Zucchini-Tomatengratin

Pur reicht es für 2 als Abendessen, mit Baguette oder so dann eher für 3-4

  • 600g Zucchini in feinen Scheiben
  • 500g Tomate in feinen Scheiben
  • 1 große Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 EL frisch gehacktes Basilikum
  • 1 EL frisch gehackte Thymianblätter
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 150g Schafskäse

Als erstes: die Mengenangaben sind nur so ungefähr und passen gut in meine Auflaufform.

Den Ofen auf 200° vorheizen. Eine Auflaufform einölen und dann dachziegelartig die Gemüsescheiben einsortieren. Mit Knoblauch, Kräutern, Salz, Pfeffer bestreuen, ca. 2 EL Olivenöl darüber träufeln. Den Schafskäse über das Gemüse krümeln. Für 20 Minuten im Ofen backen. Nach dieser Zeit hat das Gemüse noch ein wenig Biss. Wer es gern weicher mag, lässt es entsprechend länger im Ofen, dann aber evtl. mit Alufolie abdecken, damit der Käse nicht vergrillt.

Essen kommen.

Zucchini-Tomatengratin

Advertisements