Auf der Suche nach verträglichen Essen habe ich mich nun in Richtung Kürbis bewegt und siehe da: ein sehr dankbares Gemüse. In diesem Fall habe ich eine wunderbare, schnelle Kürbis-Schafskäse-Quiche daraus gebaut. Einziges Manko: Mixed Spice und Schafskäse vertragen sich nicht besonders. Das nächste Mal würde ich zum Kürbis entweder das eine oder das andere nehmen. Für sich genommen vertragen die sich nämlich mit dem Gemüse. Eine Quiche ist durch die Backzeit zwar nicht instant gratification, aber alle Arbeit ist am Anfang in einer Viertelstunde getan und so zählt es für mich trotzdem zu den schnellen und einfachen essen. Vor allem, wenn ich mit Quark-Öl-Teig hantiere, der überhaupt keine Stehzeiten hat. Sehr praktisch. Seit ich festgestellt habe, dass ich den ganz gern in meiner Quiche habe, verwende ich den sehr häufig. Ergebnis im Anschnitt. Man beachte, das ich dieses Mal den Teigrand zumindest halbwegs gerade geschnitten habe:

kuerbistarte_1

Kürbis-Schafskäse-Quiche

für 2

  • 50 g Quark
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Milch
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 400 g Muskatkürbis, geschält und in 2mm Spalten
  • 100 g Crème fraîche
  • 100 g Schafskäse, in Bröckchen
  • 1 TL Mixed Spice (besser: 1 El frisch gezupfte Thymianblättchen)
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer

Ofen auf 175 ° vorheizen. Eine 18er (oder 20er) Form fetten und mehlen.

Die feuchten Zutaten miteinander glatt rühren. Die trockenen dazugeben und rasch einen Teig herstellen. In der Form flach drücken, einen Rand hochziehen. Wer ordentlicher als ich ist, der schneidet an dieser Stelle einmal den Rand glatt ab. Den Boden mehrmals einstechen und 10 Minuten blind backen.

Den Kürbis fächerartig auf dem Boden verteilen, gern in 2 Schichten. Aus den restlichen Zutaten einen Guss herstellen und über dem Gemüse verteilen. ca. 40 Minuten backen.

5-10 Minuten mit dem Anschnitt warten und sich glücklich dem Abendessen widmen.

kuerbistarte_21

Advertisements