Bei lamiacucina habe ich geschmult und dieses nette Rezept entdeckt. Und natürlich, wie so meistens, habe ich mich nciht vollkommen an die Bastelanleitung gehalten. Ich finde das schwierig, Rezepte nicht an das anzupassen, was ich gerade im Hause habe oder was ich denke, dass besser passen würde. In diesem Fall ist es eher so, dass ich immer noch ein wenig Bedenken habe, Peperoncino zu verwenden. Ich habe so die leise Befürchtung, dass mein Magen sich dann lautstark beschweren würde. Immerhin gab es auch bei 2 1/2 Gläsern guten Weins am nächsten Tag schon leise Proteste, dann muss ich es nicht forcieren und habe feige stattdessen eine halbe Paprika verwendet.

pastebroccoletti

Orechiette mit cima di rapa

für 2

  • ca. 150-200 g Orechiette
  • 300 g cima di rapa, mundgerecht zerteilt
  • Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, in Scheibchen
  • 1/2 rote Paprika, in feinen Würfeln
  • Salz, Pfeffer
  • Pecorino Sardo, gerieben

Die Nudeln gemeinsam mit dem cima di rapa in kochendem Salzwasser al dente kochen, mit einem Schaumlöffel in eine Schüssel umfüllen, nicht abgießen. Währenddessen Paprika und Knoblauch im Olivenöl andünsten. Beides gut miteinander mischen und auf Tellerchen verteilen, schwarzen Pfeffer darüber mahlen und den frisch gerieben pecorino sardo darüber geben.

Wundervolles, einfaches Essen.

Advertisements