Einen Erdbeerkuchen wollte ich. Keinen, den ich schon einmal ausprobiert habe. Also habe ich mir als erstes meine Mappe mit ausgedruckten und herausgerissenen Rezepten vorgenommen und war erstaunt, was sich mit den Jahren so alles angesammelt hat. Unter anderem habe ich ein Rezept wiedergefunden, das einem verrät, wie man aus Ananasschalen, Wasser und Zucker ein leicht alkoholisches Getränk herstellt, das angeblich leicht gekühlt ganz wunderbar schmeckt. Ich bin durchaus dafür, so viel wie möglich zu verwerten und hoffe, dass ich bei meiner nächsten Ananas daran denke, das Rezept auszuprobieren. Vor allem aber habe ich eine Serie von Erdbeer-Rezepten wiedergefunden, die aus irgendeiner Frauenzeitschrift zu stammen scheinen. Genaueres lässt sich ohne größere Recherchearbeit nicht mehr feststellen. Jedenfalls sah es gut aus: Erdbeeren, Mürbeteig und eine Orangencreme. Vor allem fand ich die Idee sehr hübsch, die Erdbeeren in Scheibchen zu schneiden. Sehr ansprechend. Und weil ich finde, das Rosmarin zu eigentlich allem passt, würde ich das nächste Mal noch ein wenig frisch gehackte Rosmarinnadeln auf den Kuchen streuen.
Ha – fast vergessen, dass ja noch das Dessertbuffet darauf wartet, gefüllt zu werden. Und vielen Dank an dieser Stelle an Zorra, dass sie die Events immer so wunderbar organisiert!

Jubiläums-Blog-Event XLV - Dessertbuffet (Abgabeschluss 19. Mai 09)

Hier ist eine passende Tarte:

 

erdbeertarte_orangencreme

Erdbeertarte mit Orangencreme

28er Tarten- oder Springform

  • 180 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 3 Eier
  • 75 g Butter, zerlassen
  • 150 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 400 g Erdbeeren, in Scheiben

Aus den Mürbeteigzutaten rasch einen glatten Teig herstellen. In Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Eine 28er Form fetten und mehlen. Den Ofen auf 200° vorheizen. Den Teig in der Form verteilen, einen keinen Rand hochziehen (ca. 2 cm) und glatt schneiden. 20 Minuten blind backen. Den Ofen auf 175° herunterschalten. In der Zwischenzeit Zucker und Eier weiß-schaumig rühren. Zerlassene Butter unter Rühren zufügen. Als letztes den Orangensaft unterrühren. Die Creme auf den Mürbeteig gießen und  ca. 25 Minuten backen – zwischendurch schauen, dass die Creme nicht zu dunkel wird und gegebenenfalls mit Backpapier oder Alufolie abdecken.

Den Kuchen auskühlen lassen und die Erdbeerscheiben von der Mitte heraus überlappend auf dem Kuchen verteilen. Eventuell mit ein wenig Puderzucker bestäuben.

Feiertag feiern.

Advertisements