Wieder in Technicolor eine weitere Kreation der Sorte ‚Büromittagessen‘. Ich habe mich schamlos der Convenience Produkte bedient, ok es war eine Tüte mit Fertigsalat, aber es war ein sehr annehmbares Essen. Auch wenn es auf dem Bild giftiger grün wirkt, als es in Wirklichkeit der Fall gewesen ist. Wer gerade auf der low carb Welle schwimmt (tut das überhaupt noch jemand?): zu diesem Salat braucht man kein Brot, um satt zu werden. Dafür sorgt schon die mitreisende Avocado. Wenn es sommerlich-warm ist, habe ich sehr gern einen kleinen Salat als Essen. Um im Büro nicht auf eher fragwürdige Fertigsalatsaucen zurückgreifen zu müssen, mache ich mir normalerweise morgens ein wenig Vinaigrette oder ähnliches fertig und transportiere die dann im klassischen Schraubglas.

buerosalat

Bürosalat

für 1

  • 1/2 Tüte gemischten Salats, am besten mit Möhrchenstreifen
  • 1 EL italienische Kräuter, TK (ich habe eine kleine Kollektion an TK-Kräutern im Bürokühlschrank)
  • 1 Avocado, gehäutet, entkernt und in Würfeln (schmeckt nur mit einer wirklich reifen Frucht)
  • 1 kleines Glas mitgebrachte Vinaigrette (2 EL Rapsöl, 1 EL Birnenbalsamico, 1/2 TL Balsamicosenf, Salz und Pfeffer)

Das Glas mit der Vinaigrette noch einmal gut schütteln. Alle Salatzutaten in einer Schüssel mischen und schauen, ob Salz und Pfeffer auch stimmen.

Sich am leichten Mittagessen freuen.

Die andere Hälfte der Tüte am nächsten Tag mit anderen guten Dingen kombinieren.

Advertisements