Nina hat völlig unerwartet ein Stöckchen in meine Richtung geworfen und das obwohl die Katze doch nur Drahtstückchen und, seltener, halbtote Falter apportiert. Da ich theoretisch schon in den Weihnachtsferien bin, praktisch haben sich natürlich noch heute Kunden gemeldet und brauchen von mir irgendwas ganz furchtbar dringendes, habe ich die Muße, mich den Fragen zu widmen.

Warum bloggst Du?

Weil ich es satt war, auf die Frage: ‚Kannst Du mir bitte Dein Rezept für xy geben?‘ immer wieder per Hand Rezepte aufzuschreiben. Jetzt gilt die Standardantwort: ’schau mal im Blog nach‘. Seltener ist inzwischen die Antwort: ‚kommt bald im Blog‘ oder auch ‚Hier – steht im Kochbuch‘.

Seit wann bloggst Du?

August 2004 – anlässlich meiner ersten (und letzten) Teilnahme bei einem Jumping Dinner

Warum lesen Deine Leser Deinen Blog?

Ich weiß es selber nicht genau… ich vermute, dass der eine oder andere hier Kochideen für den heimischen Herd findet.

Welches war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?

Wenn wir die weglassen, die nach ‚Schlampe‘ suchen, dann ist in der letzten Woche der häufigste Suchbegriff ‚Mandelmakronen‘ gewesen. Heute ist ‚KochSchlampe‘ der meistgesuchte Begriff, mit dem das Blog gefunden wurde. Über die gesamte Zeit, die wir jetzt bei WordPress sind ist es ‚Pflaumenmus‘.

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

Vermutlich einige von den alten, die noch häufig unbebildert waren und aus einer Zeit stammen, wo noch kein Aas hier mitgelesen hat.

Dein aktuelles Lieblings-Blog?

Lieblingsblog… Kein eigentliches Blog, wird aber religiös jeden Montag, Mittwoch und Freitag gelesen:

http://xkcd.com/

Welches Blog hast Du zuletzt gelesen?

http://jezebel.com

Wie viele Feeds hast Du im Moment abonniert?

Keine – ich schaue überall nach gusto rein.

An welche fünf Blogs wirfst Du das Feuerholz weiter und warum?

Gar nicht, das Stöckchen liegt hier und darf von denen mitgenommen werden, die es gern haben wollen.

Advertisements