Ich habe mitgefiebert, lange Argumentationsketten im Kopf und mit Frau Anikó angelegt, neue Kuchen und Torten kennengelernt – auch solche, die ich am liebsten sofort wieder vergessen würde (ich schaue immer noch sehr misstrauisch in Richtung Funfetti, das kann kein ordentlicher Kuchen sein!) und nun steht der Gewinner der March Madness fest:

Cheesecake.

Irritierenderweise hat damit Team Pie und nicht Team Cake gewonnen… Aber man soll den Sieger ehren (oder so) und deswegen muss es am Wochenende Käsekuchen geben. Egal, was sich der Rest der Familie wünschen mag. Und ein paar der anderen Merkwürdigkeiten wollen auch noch nachgebacken werden. Aber nicht Funfetti. Oder Pineapple Upside Down. Oder Sweet Potato. Und natürlich ist Banana Cream vollkommen verdient in der ersten Runde ausgeschieden. Wie der sich überhaupt hat qualifizieren können ist mir ein noch größeres Rätsel als Funfetti, der zumindest für einige einen nostalgischen Wert darzustellen scheint. Dafür steht Red Velvet in der näheren Auswahl zum Austesten. Und natürlich Key Lime Pie. Und Boston Cream. Und wenn ich alles machen will, was ich da interessant finde, bin ich das halbe Jahr beschäftigt.

Die gesamte Aufstellung:

Advertisements