Auch wenn es das äußere Wetter nicht so wirklich glauben lassen will, haben wir doch Frühling und angeblich sogar schon fast Frühsommer. Davon bekomme ich hier im Moment nicht viel mit. Meine Vorstellung von Frühling/Frühsommer sind 18-25° und Sonne mit ein paar vereinzelten Wölkchen. Vielleicht wird das ja demnächst was oder das Frühlingswetter lässt sich gar mit ein paar Frühlingsgerichten anlocken. Ich will es mal hoffen.
Sauerampfer mag ich sehr gern, als heiße oder auch kalte Suppe. Was anderes habe ich da bisher nie draus gemacht, will mir da aber durchaus die Optionen offen lassen. Vielleicht läuft mir ja mal ein schönes Rezept für … Sauerampferquark? Gratin? Salat? über den Weg und dann muss auch das ausgetestet werden. Bis dahin bin ich mit den Suppen sehr zufrieden. Dabei fällt mir unangenehm auf, dass ich die kalte Sauerampfersuppe anscheinend nie verbloggt habe. Das werde ich hoffentlich noch diesen Frühling nachholen.Hier die warme Variante, den Außentemperaturen angemessen:

Sauerampfersuppe

für 1-2

  • 300 g junge Sauerampferblätte, gehackt
  • 1 EL Butter
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1 Eigelb
  • 100 ml Sahne,
  • Salz
  • Chili
  • 1 EL frischer gehackter Kerbel oder 1 TL getrockneter
  • 2 Scheiben Toastbrot oder äquivalent

Sauerampfer  in Butter andünsten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen, Salz und etwas Chili zugeben und alles 10 köcheln Minuten  lassen. Wer getrockneten Kerbel verwendet, sollte den auch mitköcheln lassen.
In der Zwischenzeit das Eigelb mit etwas Sahne verrühren. Die restliche Sahne steif schlagen.
Suppe pürieren. Die Ei-Sahne mit ein paar EL heißer Suppe verquirlen und anschließend in die Suppe einrühren – hier soll der allseits beliebte Rühreieffekt vermieden werden. Die geschlagene Sahne ( bis auf 2 EL für die Garnierung ) ebenfalls in die nicht mehr kochende Suppe einrühren. Evtl. mit Salz und Chili etwas  noch abschmecken.
Mit frisch gehacktem Kerbel und einem Klecks geschlagener Sahne garnieren und sofort mit dem Toastbrot essen.

Glücklich sein. Frühling genießen.

Advertisements