Da heute wunderbarerweise der GröFaZ in der Stadt weilt, sind wir spontan zum Mittagessen ins Sasaya gegangen. Großartig, wie immer. Netterweise hatten sie sich dort daran erinnert, dass der GröFaZ gern die Tintenfischknorpel isst und obwohl sie eigentlich erst für die Abendkarte gedacht waren, hat er sie trotzdem bekommen. Beide hatten wir als Starter frittierten Beelitzer Spargel – Sojasauce, ein Hauch Zucker, ein Hauch Chili: ganz wunderbar.

Ich habe dann mit einer Caloforniarolle weitergemacht, die auch wie immer sehr gut gewesen ist. Sonst nehme ich zwar häufig die Kitsune Udon, aber  für Nudelsuppe war es heute eindeutig zu warm. Endlich, endlich richtige Sommertemperaturen.

Und weil der GröFaZ in Zürich unter Sasaya-Mangel leidet, gehen wir am Sonntag gleich wieder hin.

Advertisements