Der gröfaz hat eine gesicherte Quelle für madegassischen Wildpfeffer. Auch wenn ich damit von ihm immer gut versorgt worden bin, wollte ich gern eine eigene Einkaufsmöglichkeit haben, die etwas näher an meinem geschützten Heim liegt.
Das Experiment mit dem madegassichen Plantagenpfeffer war nicht vollkommen unglücklich – genauer ist der auch schon sehr viel besser als der meiste Pfeffer, den man sonst zu kaufen bekommt – aber an den Wildpfeffer hat er nicht herangereicht. Um das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu erstehen bin ich heute bei Cucinotto vorbeigegangen. Während meine Sachen eingepackt wurden, habe ich ein wenig die Gewürze durchgesehen und war vollkommen überrascht das hier zu finden:

Perfekto. Das war doch genau das, was ich gesucht hatte.

Advertisements