bevor der Winter ganz vorbei ist ein Somerset Stew mit Cheddar Parsley Mash. Noch vor Weihnachten, als es in wenig kälter war als jetzt, haben sich die Kleine Prinzessin und ich und einen netten Abend gemacht und ein wenig gekocht. Ich hatte mir die Zutaten auf der Arbeit angeschaut und war der festen Überzeugung, dass ich alles da haben würde, so wie es in der Bastelanleitung stand. Doch wie heißt es so schön? Denkste Puppe. Es war zwar richtig, dass ich alles da hatte, nur habe ich meine TK-Bohnen schon so lange nicht mehr angeschaut, geschweige denn benutzt, dass sie voller Gefrierbrand waren und ich lieber auf Erbsen ausgewichen bin. Die waren zumindest noch neuer und konnten gut gegessen werden.
Es ist ein sehr schönes Winteressen, das wunderbar von Innen wärmt und sich saisonal anfühlt, auch wenn es das nicht so ganz wirklich ist mit dem eingedosten und tiefgekühlten Zeug. Nach dazu ist ist das dadurch wunderbar einfach und schnell zu machen und so perfekt für ein Abendessen unter der Woche.

Somerset Stew mit Cheddar Parsley Mash

für 2

  • gut 400 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 50 g Cheddar, extra-alt, grob geraffelt
  • Butter nach Geschmack
  • Schuss Milch
  • 2 EL Petersilie, frisch gehackt
  • Salz
  • Sonnenblumenöl
  • 1/2 Zwiebel, feingehackt
  • 1 Knoblauchzehe, feingehackt
  • 1 kleine Möhre, gewürfelt
  • 1/2 Lauchstange, in Ringen
  • 1 TL Tomatenmark
  • 200 g Dose gehackte Tomaten
  • 100 g Dose weiße Bohnen, abgetropft
  • 200 g grüne Bohnen (frisch und vorbereitet oder TK); bei mir TK Erbsen
  • 100 ml Cider, trocken (bei uns Weißwein)
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • Thymianblätter einiger Zweige, abgezupft
  • Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln in Salzwasser garen, abgießen und ausdampfen lassen. Mit Butter und Milch stampfen, Käse reinschmelzen. Mit Petersilie und Salz abschmecken.

Während die Kartoffeln kochen das Gemüse ansetzen.
In einer großen Pfanne Zwiebel, Knoblauch, Möhre und Lauch langsam weich dünsten, aber nicht bräunen. Tomatenmark, gehackte Tomaten, Bohnen, Erbsen, Wein, Brühe und Thymian dazu geben. Für 15-20 Minuten offen köcheln lassen, bis das Stew eingedickt ist und das Gemüse weich. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Winter genießen.

Advertisements