oder das vergessene Rezept. Ich habe diese Cannelloni in verschiedenen Iterationen bereits mehrfach gekocht. Ich habe sie Onkel Mattel ans Herz gelegt und er hat sie mehrfach gekocht. Ich dachte, dass ich sie Paprika meets Kardamom ans Herz gelegt hätte, aber zumindest im Blog gibt es dazu keinen Hinweis. Kurz: es ist ein schönes Rezept, solange man nicht dabei verlangt, dass das Ergebnis aus fotogen ist. Wie eigentlich alle Aufläufe: nee, lass ma lieber das Licht aus, Schatz. Der schmeckt, ist nicht kompliziert und dabei noch so nett, sich auch einfrieren zu lassen. Dazu muss hübsch dann nicht auch noch unbedingt sein. Dabei fällt mir ein… könnt ich ja mal wieder machen! Die Bilder sind nämlich nicht die frischesten und stammen noch aus Berlin. Und das, wo doch die Berliner Zweigstelle eigentlich sehr weitgehend geschlossen wurde und dafür die Mannstärke in Zürich sich verdoppelt hat.
Sei’s drum. Hier ist dennoch mal ein Bild:

3-kaese-cannelloni-1

Ok, und ein zweites mit Anschnitt:

3-kaese-cannelloni-2

Hübsch is anders, lecker nicht.

3 Käse Cannelloni

Tomatensauce

  • Olivenöl
  • 1 Schalotte, fein gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, in feinen Scheiben
  • 1 Prise Rohrohrzucker
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 800 g gehackte Tomaten (selber machen oder aus der Dose)
  • Salz, Pfeffer

Füllung

  • 500 g Spinat
  • 300 g Ziegenkäse, weich und ohne Rinde
  • 100 g Parmesan, fein gerieben
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • 200 g Cannelloni-Röhrchen, in der trockenen Form
  • 125 g Mozzarella, in Scheiben

Erst Tomatensauce machen. Dazu die Zwiebeln im Olivenöl glasig dünsten und dann den Knoblauch mitbraten, bis er ordentlich anfängt zu duften. So 3 Minuten. Zucker, Essig und Oregano dazugeben, einen Moment anziehen lassen. Tomaten dazugeben, salzen und offen ca. 20 Minuten leise köcheln lassen bis die Sauce ein wenig eingedickt ist. Geschmack kontrollieren und ggf. nachwürzen.
Ofen auf 200°C vorheizen. Spinat in ein Sieb geben und mit heißem Wasser übergießen, damit er zusammenfällt. Eventuell mehr als einmal. Kaltes Wasser zum Abkühlen darüber geben und das Wasser aus dem Spinat drücken. Am besten indem man den Spinat in ein sauberes Küchenhandtuch gibt und auswringt.
Spinat hacken (Küchenmaschine ist hier Dein Freund), Ziegenkäse reinkrümeln und die Hälfte des Parmesans dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mit Hilfe einer Spritztüte die Füllung in die Cannelloni bringen. Wer keine hat, nimmt einen Gefrierbeutel und schneidet da eine Ecke ab. Geht auch gut. Cannelloni in einfacher Schicht nebeneinander in eine Auflaufform geben. Tomatensauce rübergießen und mit den beiden Käsen abschließen. Cannelloni können an dieser Stelle 1a eingefroren werden. Vor dem Backen dann aber auf jeden Fall komplett auftauen lassen.
Backen. Die Cannelloni müssen 25-30 Minuten backen, bis der Käse golden ist und Blasen schlägt. Aus dem Ofen holen und 5 Minuten stehen lassen, bevor das Essen anfängt. So gibt es weniger verbrannte Münder.
Essen kommen!

Advertisements