Ich esse immer noch so einmal die Woche eine Frittata zum Frühstück & fand es wäre an der Zeit mal eine weitere meiner Variationen hier zu zeigen. In dieser Variante hier werden indische, italienische und deutsche Küche zu einem Amalgam verwoben und siehe, das Ergebnis ist gut! Manchmal, wie diese Woche, bin ich bockig und stehe am Abend um halb 10 da und habe noch kein Frühstück für den näcshten morgen vorbereitet und will so gar nicht mehr kochen. Halt Gurke Bockmann. Die Woche habe ich es dann mit einem Wrap gelöst, in den diverse Reste aus der vergangenen Woche als Füllung gewandert sind (Slow Cooker Tofu in Bourbon-BBQ-Sauce, Schmorgurke in Senfrahm und dann noch kleingeschnippeltes rohes Gemüse). Ging auch, aber lieber habe ich was richtiges für mein Frühstück wie diese Bhaji-Frittata. Das meiste der Zutaten hier ist auch aus den Vorräten, so dss sie sich theoretisch auch spontan bauen lässt (Kochlust vorausgesetzt). Wenig Arbeit und mal was anderes. Wenn auch nicht besonders fotogen, aber was soll’s.

Kochen für Schlampen | Indisierte Frittata

Bhaji Frittata

für 2

  • Öl oder Ghee zum Anbraten
  • 1 Zwiebel, in feinen Halbringen
  • 1 Knoblauchzehe, feingehackt
  • 2 TL mildes Curry
  • 1 mittlere/grössere Kartoffel, geschält und auf der groben Seite der Bircher-Raffel gerieben
  • 5 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Erbsen, enthülst oder TK
  • 1/2 Bund Koriander, gehackt
  • Mangochutney, Naturjoghurt und Naan (optional und für Menschen, die das nicht als schnelles Frühstück auf die Hand betrachten. Organisierte Menschen, für die das ein Mittagessen ist oder so)

Ofen auf 180° vorheizen.
Flüssigkeit aus den geraffelten Kartoffeln ausdrücken. Ghee oder Öl erhitzen und Zwiebeln anbraten bis sie golden werden. Knoblauch und Curry dazugeben und 1-2 Minuten unter Rühren mitbraten. Kartoffeln dazugeben und ca. 6-8 Minuten anbraten, immer wieder umrühren. Sie sollten an einigen Stellen dabei anfangen gold-braun zu werden. Eier verkleppern und mit Salz und Pfeffer würzen. Gemeinsam mit den Erbsen und dem Koriander in die Pfanne geben und einmal gut verrühren. In den Ofen geben und ca. 10 Minuten backen, bis die Masse gestockt ist und leicht Farbe angenommen hat.
Es hilft total, wenn die Pfanne ofenfest ist. Sonst muss man sich auf einmal mit geschmolzenem Plastik rumschlagen und die ganze Wohnung riecht für Tage penetrant nach Ekel.

Heiss, lauwarm oder kalt essen. Lässt sich hervorragend als Picknick, Frühstück unterwegs oder Büromittagessen eintüten.

Advertisements