Ich wollte einen wandertauglichen kleinen Kuchen (ich hatte die eine oder andere Wanderung eingeplant) und wollte mal wieder was mit Haselnüssen haben. Dazu kam, dass ich bisher aus meinem ‚La Dolce Wiener‘ bisher kaum etwas gebacken hatte, seit Jahren hatte ich das Buch nicht mehr in der Hand, und habe beim Ausmisten der Kochbücher dann doch mal wieder reingeschaut. Trotz meiner Abneigung der Autorin gegenüber hat mich dann doch das Rezept für den schnellen Nusskuchen mit Griess angelacht und wurde mit minimalen Abwandlungen ausgetestet und für gut befunden.

Der Feldtest ist dann auch sogleich mit einer Wanderung nach Einsiedeln erfolgt: bestanden mit sehr gut. Ich bin de facto einem Stück des Jakobswegs (von Pfäffikon nach Einsiedeln) gefolgt und muss sagen: eine sehr schöne Wanderung, bei der fast die gesamte Steigung auf dem ersten Teilstück ist, so dass man danach einfach nur die schöne Aussicht geniessen kann.

IMG_2703

Muttergottes am Wegesrand von Pilgern vor mir.

IMG_2720

Panzersperren aus der paranoiden Phase der Schweiz

IMG_2726

Faule Jungkühe geniessen die erste Sonne

IMG_2732

Teufelsbrücke – erbaut 1117, in Stein umgebaut in 1517, erneuert und mit Dach versehen in 1794

IMG_2748

Sihlsee – Stauseen können so schön sein

IMG_2766

Die Schwarze Madonna von Einsiedeln

Schneller Haselnusskuchen

25cm Kastenform

150 g Butter, weich
200 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier, getrennt
150 g Griess (hier geröstete Polenta aus dem Onsernonetal)
250 g Haselnüsse, geröstet, enthäutet, gemahlen
2 TL Backpulver (wenn für Zöliaker, dann mit ohne Gluten)
Puderzucker zum Bestäuben (optional)

Ofen auf 200° vorheizen. Kastenform buttern und mehlen.
Butter, Zucker, Salz und Eigelb weiss-schaumig rühren. Eiweiss zu steifem Schnee schlagen. Nüsse, Griess und Backpulver gemeinsam mit dem Eischnee zur buttrigen Mischung und anschliessend in die Kastenform geben. Ca. 40 Minuten backen oder bis die Stäbchenprobe gelingt.
Den Kuchen unter Glas oder in Alufolie gewickelt wenigstens 2-3 Tage durchziehen lassen, das Aroma verbessert sich deutlich. Mit Puderzucker überstäuben, in Scheiben schneiden und auf Unternehmung der Wahl mitnehmen.

Sehr gut. Und praktisch.

Nusskuchen

Kuchen im Anschnitt

Advertisements